Unser Leitbild

IN EINER ZEIT DER "GLAUBENS-EROSION" BIETET FEUER UND LICHT MONATLICH EINE VERTIEFUNG IM GLAUBEN UND EINE BEGEGNUNG MIT GOTT DURCH DIE LEHRE DER KATHOLISCHEN KIRCHE, DURCH GLAUBENSZEUGNISSE, KATECHESE UND GEISTLICHE TEXTE.

Die Hefte


Feuer und Licht erscheint monatlich - 11x im Jahr.
Jedes Heft ist einem bestimmten Thema gewidmet. 
Sie können die Hefte abonnieren oder einzeln erwerben. 


Der Inhalt

Freunde Gottes
Heilige und ihre spannende Lebensgeschichte kennenlernen
Interviews
Erfahrene Männer und Frauen beantworten Fragen zum Thema des Heftes
Portraits
Christen wie du und ich
Glaubenszeugnisse
Menschen berichten vom Wirken und Eingreifen Gottes in ihrem Leben
Viele geistliche Beiträge
Geistliche Autoren, Theologen, Päpste und Bischöfe kommen zu Wort

Mitarbeiter

Christa Pfenningberger

Christa Pfenningberger

Chefredakteurin (seit 2002)

Studium der Religionspädagogik
Österreicherin, verheiratet, lebt in Maria Langegg
Mitglied der Gemeinschaft der Seligpreisungen
Liebe zur Literatur, zur Sprache und zur Musik (CD zum Thema Barmherzigkeit)

Ein Wort zu Feuer und Licht:

„Ich freue mich über die vielen positiven Echos zu Feuer und Licht und über die Mitarbeit so vieler Autoren von Interviews und Glaubenszeugnissen jedes Monat.“

Werner Pfenningberger

Werner Pfenningberger

Graphik und Redaktion

Nach einer Ausbildung zum Elektrotechniker noch spät ein Master in Religion, Kultur und Spiritualität
Graphiker für Web und Print, Österreicher und seit 1995 verheiratet mit Christa, lebte mit seiner Frau in Deutschland, Frankreich und Israel
In der Gemeinschaft der Seligpreisungen seit dem Jahr 2000
Fasziniert von den existenziellen Fragen der Schöpfung und des Lebens
Monatlicher Leitartikel in Feuer und Licht unter dem Pseudonym Anton Wächter

Ein Wort zu Feuer und Licht:

„Schönheit ist Glanz der Wahrheit – die Begegnung mit der Wahrheit ist Begegnung mit einer Person – Jesus Christus!“

 

Sr. Simone Harrer

Sr. Simone Harrer

Sekretariat, Buchhaltung, Versand

Geboren in Bayern
Ausbildung für den gehobenen Verwaltungsdienst bei der Regierung der Oberpfalz
1998 Eintritt in die Gemeinschaft der Seligpreisungen, Ewige Profess 2012
Weiterbildung zur geprüften Betriebswirtin in NGOs
seit 2004 zuständig für Rechnungswesen und Abonnentenverwaltung von Feuer und Licht.
Schreibt auch gelegentlich eine Heiligenbiographie

Ein Wort zu Feuer und Licht:

„Glauben braucht das Feuer der Begeisterung

und das Licht der Erkenntnis.“

Mag. Gisela Lösch

Mag. Gisela Lösch

Redaktion

Steckbrief:

Studium der Germanistik und PPP (Pädagogik, Psychologie und Philosophie)
Deutsch-Professorin
Österreicherin, lebt in Maria Langegg
Mitglied der Gemeinschaft der Seligpreisungen seit 2004

Albert Andert

Albert Andert

Redaktion

Jahrgang 1972, Ehemann, Vater vierer Kinder; beheimatet in NÖ; ein unvollendetes Geschichtsstudium lässt mich 1997 in den Staatsdienst schlittern; mein glaubensleeres Leben endet 2008: nach langer geistlicher Irrfahrt von gottlos weg und – gottlob – heim in die katholische Kirche; früh mit der GdS bekannt geworden und von ihrer Spiritualität angezogen und geprägt; dilettierender Literat seit jeher…
Die Recherche zu jedem Artikel ist eine sehr starke Bereicherung, eine anhaltende Vertiefung in die Hl. Schrift oder in das Leben eines „Freundes Gottes“!

Ein Wort zu Feuer und Licht:

„Ich wünsche jedem, dass er aus dem Lesen so viel Gewinn zieht, wie ich aus dem Schreiben!“

 

Probeheft

Wenn Sie Feuer und Licht kennenlernen möchten, senden wir Ihnen gerne gratis ein Probeheft zu!